Erdbeertarte

frauv_Erdbeertarte_IMG_7603

Es gibt sie wieder in Hülle und Fülle – die Erdbeere. Unzählige dieser tiefroten Früchte wurden bereits vernascht. Egal ob von der Hand in den Mund, zu Frühstückskompott verarbeitet oder in Form einer leckeren Tarte – sie gibt in den unterschiedlichsten Variationen immer eine gute Figur ab. Und wenn ihr süßer Duft in der Luft liegt, ist es einfach schwer ihr zu widerstehen.

Crème Pâtissière
350 ml Vollmilch
1 Vanilleschote
6 Eigelb
100 g Zucker
50 ml Schlagsahne
30 g Mehl, gesiebt
30 g Stärke, gesiebt

Milch in einen Topf gießen. Die Vanilleschote aufschneiden und mit der stumpfen Seite des Messers das Mark herauskratzen und zusammen mit der Vanilleschote in die Milch geben. Milch bis kurz unter dem Siedepunkt erhitzen, Vanilleschote herausnehmen und den Topf für einen Augenblick zur Seite stellen.

Eigelb und Zucker in einer großen Schüssel einige Minuten zu einer hellen Crème aufschlagen. Schlagsahne, Mehl und Speisestärke gründlich einarbeiten. Die Milch in einem dünnen Strahl zu der Eigelbmasse geben und dabei ständig mit einem Schneebesen rühren.

Crème zurück in den Topf gießen und unter ständigem Rühren erneut bis kurz unter dem Siedepunkt erhitzen. Temperatur herunterschalten und fünf Minuten weiterkochen lassen bis die Crème eindickt, dabei immer weiterrühren. Die Crème in eine Schüssel umfüllen, mit Frischhaltefolie abdecken und vollständig auskühlen lassen.

Mürbeteig (für eine Tarteform von 24 cm Durchmesser oder mehrere kleine)
200 g Mehl, gesiebt
1 Prise Salz
75 g Feiner Zucker
90 g Butter, gekühlt und gewürfelt
2 Eigelb
Erbsen zum Blindbacken
500 g Erdbeeren, gewaschen und geputzt

Mehl, Salz und Zucker in eine Schüssel geben und mischen. Portionsweise die Butter mit den Fingern einarbeiten, bis der Teig aus feinen Krümeln besteht. Mit einem Buttermesser die zwei Eigelb gründlich unterrühren. Anschließend mit den Händen alles zu einem glatten Teig verarbeiten. Arbeitsfläche mit etwas Mehl betäuben und den Teig kurz durchkneten. In Frischhaltefolie wickeln und für mindestens 30 Minuten in den Kühlschrank legen.

Tarteform fetten und den Backofen auf 160 Grad Umluft vorheizen.

Teig aus dem Kühlschrank nehmen und auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche erneut kurz durchkneten. Mit dem Nudelholz den Teig 3 cm dick ausrollen, in Form legen, vorsichtig andrücken und den überschüssigen Teig entfernen. Mit einer Gabel mehrmals den Boden einstechen. Mit einem Stück Backpapier auslegen und mit den Erbsen befüllen. Für 10 Minuten im vorgeheizten Backofen blindbacken. Backpapier und Erbsen entfernen und für weitere 10 Minuten backen. Form aus dem Ofen nehmen und auskühlen lassen.

Die Tarte mit zwei Drittel der gekühlten Crème Pâtissière befüllen und mit ganzen oder in Stücke geschnittenen Erdbeeren belegen.

frauv_Erdbeertarte_IMG_7542 frauv_Erdbeertarte_IMG_7601 frauv_Erdbeertarte_IMG_7537 frauv_Erdbeertarte_IMG_7598 frauv_Erdbeertarte_IMG_7560

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.