Topfentorte

frauv_Topfentorte_IMG_3556

Heute fasse ich mich mal etwas kürzer, die Konzentration beim Fotografieren ließ doch etwas zu wünschen übrig. Vielleicht war der Kopf schon zu sehr woanders aber der ein oder andere Schnappschuss ist dennoch bei rumgekommen. Den Kuchen habe ich vor vier Jahren schon mal gebacken und warum nicht was „altes“ erneut herauskramen. Um ehrlich zu sein, kam mir die Woche über keine zündende Idee. Das Wetter frohlockt einfach zu sehr und das erste Eis des Jahres will auch geschlemmt werden. Also Fahrrad geschnappt und raus geht’s ins Grüne…

120 g Butter + etwas Butter für die Form + Semmelbrösel
120 g Puderzucker, gesiebt
4 Eier, getrennt
120 g Topfen, durch ein Sieb passiert
1 Prise Salz
1 TL Vanillezucker
100 g gemahlene Mandeln

Backofen auf 180 Grad vorheizen, eine Springform einfetten und mit Semmelbrösel ausstreuen.

Butter mit dem Handrührgerät cremig schlagen. Portionsweise den Puderzucker unterrühren. Eigelbe einzeln hinzufügen und dabei immer weiter schlagen. Den passierten Quark, Salz und Vanillezucker unterrühren.

Eiweiß steif schlagen. Abwechselnd Eischnee und gemahlene Mandeln unter den Teig ziehen. Teig in die Springform füllen und im vorgeheizten Ofen ca. 35 Minuten backen (Stäbchenprobe). Aus der Form lösen und auskühlen lassen. Vor dem Servieren mit Puderzucker bestäuben.

frauv_Topfentorte_IMG_3562 frauv_Topfentorte_IMG_3570 frauv_Topfentorte_IMG_3566 frauv_Topfentorte_IMG_3575

Schoko-Kirsch-Streusel

frauv_Schoko-Kirsch-Streusel_IMG_3540

Nach einer zweiwöchigen Pause ist es wieder an der Zeit gewesen den Backofen auf Touren zu bringen. Streusel müssen ja nicht immer das i-Tüpfelchen auf dem Hefekuchen sein, sie können auch ganz wunderbar für sich stehen und als Kuchen glänzen.
Farblich fügt sich mein neues Notizbuch ganz hervorragend ins Bild ein. In einer Papeterie kann ich so unendlich viel Zeit verbringen, es gibt so viele tolle, individuelle Papierwaren und andere hübsche Kleinigkeiten zu erstehen. Mittlerweile ziert eine kleine Sammlung an Notizbüchern und Clips meine Anrichte und das Sammelsurium es wird weiter wachsen, da bin ich mir sicher. Als ich das Buch in den Händen hielt, stellte sich sofort die Frage was ich dort wohl festhalten könnte? Rezepte? Reiseeindrücke? Auf jeden Fall erstmal mitnehmen, irgendwas fällt mir schon ein. Jetzt habe ich mehr über Papierwaren geschrieben als über den Kuchen, hehe. Nicht nur Kuchen kann Lebensfreude schaffen sondern auch Geschenke aus Papierwaren, die man sich selbst macht.

220 g Mehl
2 Esslöffel Kakaopulver
250 g Butter
120 g Zucker
1 Prise Salz
3 EL Kirschkonfitüre

Backofen auf 175 °C vorheizen und die Springform fetten.

Mehl, Kakaopulver, Butter, Zucker und Salz in einer großen Schüssel zu Streuseln verarbeiten.

Zwei Drittel der Streusel in der Springform geben und zu einem Boden andrücken. Kirschenkonfitüre darauf verteilen und die restlichen Streusel darüberstreuen. Im vorgeheizten Ofen 25-30 Minuten backen.

frauv_Schoko-Kirsch-Streusel_IMG_3483 frauv_Schoko-Kirsch-Streusel_IMG_3511 frauv_Schoko-Kirsch-Streusel_IMG_3526 frauv_Schoko-Kirsch-Streusel_IMG_3500 frauv_Schoko-Kirsch-Streusel_IMG_3486

Birnenkuchen

frauv_Birnenkuchen_IMG_3446

Seit Mittwoch ist Fastenzeit. Aber frisch gebackenen Kuchen fasten? Schier unmöglich auf etwas derart köstliches zu verzichten. Aus diesem Grund lasse ich es einfach bleiben. All diejenigen die unter einer Butterphobie leiden, sollten weder die Zutatenliste lesen, noch diese sich vorlesen lassen sondern womöglich gleich die Flucht ergreifen.
Man stelle schnellstmöglich die Kuchenteller auf den Tisch, zücke die Kuchengabeln und ist vollends bereit für diesen Sonntagskuchen. Ein kleine Premiere ist das, denn soweit ich mich erinnere habe ich bisher noch nie etwas mit Birnen gebacken. Zum Anbeißen sieht er aus und ich muss ihn jetzt einfach probieren und verdufte mich…

handvoll Haselnüsse, grob gehackt
3 Birnen
ca. 50 ml Bio-Birnensaft
gemahlene Vanilleschote
250 g weiche Butter
80 g Zucker
1 Prise Salz
2 Eier
140 g Mehl
1 TL Backpulver
50 ml Milch

Backofen auf 175 Grad Umluft vorheizen und eine Springform mit Backpapier auslegen. Mehl sieben und mit dem Backpulver mischen.

Birnen schälen, viertel und in Spalten schneiden. Birnenspalten, Birnensaft und gemahlene Vanilleschote in eine große Pfanne geben und auf kleiner Pfanne etwas einköcheln lassen.

Butter, Zucker und Salz in einer großen Schüssel cremig aufschlagen. Eier einzeln unter die Creme rühren. In jeweils zwei Portionen Mehl und Milch dazugeben und zu einem glatten Teig verarbeiten.

Teig in Springform geben, glatt streichen und mit den marinierten Birnenspalten belegen. Haselnüsse darüberstreuen und die Form in den vorgeheizten Ofen schieben und ca. 30 Minuten backen (Stäbchenprobe). Kuchen aus dem Ofen nehmen und auskühlen lassen.

frauv_Birnenkuchen_IMG_3459 frauv_Birnenkuchen_IMG_3467 frauv_Birnenkuchen_IMG_3441 frauv_Birnenkuchen_IMG_3469 frauv_Birnenkuchen_IMG_3476