Brioche mit Apfelfüllung

Dermaßen sonnentrunken bin ich äußerst selten, bevorzuge ich doch immer ein schattiges Plätzchen, doch jetzt zum Herbst hin, trete ich aus diesem heraus und genehmige mir einen halbschattigen Platz. So kann der blasse Körper oder zumindest das was herausblinzelt, wie Hände, Füße und Gesicht gleichermaßen von der wohligen Herbstsonne verwöhnt werden.
Das Halbschattendasein gleicht einem Wanderzirkus, nach zehn Minuten muss ich weiterziehen, quasi einmal um den Baum herum campieren, so erschließen sich neue Perspektiven auf den Strand und das blau funkelnde Wasser.
Eine neue Perspektive beziehungsweise ein anderer Blick auf das französische Gebäck Brioche wurde mir vor ein paar Tagen zuteil. Ich stand vor einer üppigen Auslage an Zimtschnecken, wahnsinnig tollen Broten, riesigen Baiser’s und anderen Köstlichkeiten. Mein Blick blieb bei einer Brioche hängen, hatte ich doch bis dato schon jeden Tag mindestens eine Zimtschnecke gegessen, sollte es heute mal etwas anderes geben. Es war unglaublich lecker, dieser zarte Teig, gespickt mit einer Apfelfüllung und Streuseln obendrauf. Auf eine gewisse Weise war ich sofort fasziniert, zückte Zettel und Stift und notierte mir alles. Mit dem Backresultat bin ich mehr als zufrieden, was sag ich begeistert. Der Aufwand den doch etwas zeitaufwenigen Teig herzustellen, sollte keineswegs gescheut werden, denn man wird nicht enttäuscht. Diese Brioche sind über alle Maßen buttrig und die Apfelfüllung verleiht ihnen eine herrlich frische Note. Kurze Pause und dann folgt Nummer zwei.

FÜR 6 BRIOCHE

BRIOCHE
2 1/2 TL Trockenhefe
2 EL Zucker
250 g Mehl, Type 550
1 Prise Meersalz
4 leicht verquirlte Eier
225 g zimmerwarme Butter

Hefe mit zwei Eßlöffel lauwarmes Wasser in eine Schüssel geben und an einem warmen Ort 5 Minuten quellen lassen.

Zucker, Mehl und Salz mischen, zu dem Hefe-Wasser-Gemisch geben und mit dem Knethaken auf kleiner Stufe verrühren. Eier hinzufügen und auf niedrigster Stufe kurz verrühren, anschließend die Maschine auf die höchste Stufe stellen und zehn Minuten durchkneten lassen. Butter portionsweise dazugeben und weitere fünf Minuten kneten lassen bis ein glänzender Teig entstanden ist. Schüssel mit einem sauberen Tuch abdecken und bei Zimmertemperatur zwei Stunden ruhen lassen bis er auf das Doppelte aufgegangen ist.

Backofen auf 160 Grad vorheizen. Sechs Dessertringe mit Backpapier auslegen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech stellen. Den Teig auf die Dessertringe verteilen, je ein bis zwei Esslöffel von der Apfelfüllung darauf verteilen und obendrauf die Streusel geben. Blech in den Ofen schieben und 20-25 Minuten backen. Sobald die Brioche goldbraun ist, kann sie aus dem Ofen genommen werden. Aus der Form lösen und etwas abkühlen lassen. Noch warm servieren.

STREUSEL
80 g kalte Butter
3 EL Zucker
3-4 EL Mehl

Alle Zutaten mit den Händen zu Streuseln verarbeiten und bis zur weiteren Verwendung in den Kühlschrank stellen.

APFELFÜLLUNG
2 Äpfel
20 g Butter
1 TL Vanillezucker
Mark einer Vanilleschote

Äpfel schälen, halbieren, vierteln und das Kerngehäuse herausschneiden. Die Viertel nochmals halbieren und in Scheiben schneiden. Apfelschnitze, Butter, Vanillezucker und das Vanillemark in einen Topf geben und kurz weich dünsten. Topf nach 3-4 Minuten von der Herdplatte nehmen und abkühlen lassen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.