Möhrenmuffins

Es ist so unglaublich kalt geworden und in den nächsten Tagen wird es noch ein Stück kälter…. wohoo! Irgendwie toll. Rote Apfelbäckchen sind Pflicht, sie strahlen dann mit der Sonne um die Wette. Das ganze Wochenende über Sonnenschein satt, da will man auch kein murren hören. Also, dick einpacken und raus geht’s. Man hätte meinen können, dass es am Wasser noch weitaus windiger und unangenehmer ist, aber weit gefehlt. Für einige Minuten Platz zu nehmen, auf das funkelnde Wasser zu blicken, den Kopf ganz tief in das Tuch zu verstecken und einfach nur genießen – die Ruhe und den Enten dabei zusehen wie sie ihrem Badespaß fröhnen. Aber irgendwann wird es dann doch zu frisch und die Hände sind kaum noch zu spüren, weiter geht’s um den Körper wieder mit Wärme zu versorgen. Auch heute führt kein Weg daran vorbei Zeit draußen zu verbringen, es ist unbestreitbar fantastisch. Lass uns rausgehen, das Proviantpaket ist üppig bestückt, mehr braucht es nicht.

FÜR 6 MUFFINS
MUFFINTEIG
90 g weiche Butter
2 Eier
80 g brauner Zucker
90 g Mehl
1 TL Backpulver
1 Prise Salz
3 Möhren
80 g Apfelmus

STREUSEL
4 EL Mehl
1 EL brauner Zucker
30 g kalte Butter

Für die Streusel Mehl, Zucker und Salz mischen. Butter dazugeben und mit den Händen alles zu Streuseln verarbeiten. Schüssel in den Kühlschrank stellen.

Backofen auf 200 Grad vorheizen und ein Muffinblech mit Papierförmen auslegen.

Die geschälten Möhren reiben. Butter schmelzen und abkühlen lassen. Eier und Zucker zu einer hellen Creme aufschlagen, die Butter in einem dünnen Strahl dazugießen und gut miteinander verrühren. Mehl und Backpulver sieben und kurz unter den Teig schlagen. Zum Schluss Möhren und Apfelmus unterziehen. Teig auf die Muffinförmchen verteilen und im vorgeheizten Ofen ca. 30 Minuten backen (Stäbchenprobe). Muffinblech aus dem Ofen nehmen und die Muffins abkühlen lassen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.