Rhabarbertarte

Rhabarbertarte_PICT_7867

Wir brauchen …

225 g Mehl
75 g Zucker
Salz
112,5 g Butter
2 Eigelb
4 EL Sahne

… und so geht’s

Alle Zutaten zuerst mit dem Handrührgerät und anschließend mit den Händen zu einem glatten Teig verkenten. Zu einer Kugel formen, in Frischhaltefolie wickeln und für 30 Minuten in den Kühlschrank legen.

Für die Streusel verwende ich kein bestimmtes Rezept, das mache ich nach Gefühl. Basiszutaten sind Mehl, kalte Butter und brauner Zucker.

Backofen auf 200 °C vorheizen. Den Rhabarber gründlich waschen und in Stücke schneiden. Ein große Tarteform einfetten. Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche ausrollen und anschließend in die Form legen. Die Rhabarberstücke auf dem Boden verteilen, Streusel darüber geben und noch mal etwas braunen Zucker oben draufstreuen. Im Ofen für 30 Minuten backen.

Auskühlen lassen und mit einem Klacks Sahne servieren. Lecker!

Ein Rezept aus der Sweet Dreams 2012/01: Naschvergnügen im Frühling

Rhabarbertarte_PICT_7903

Rhabarbertarte_PICT_8024

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.