Erdbeerkompott mit Rhabarber und Vanillesahne

Welch Idylle – während die Rinder vor sich hin grasen, verschwindet allmählich die Sonne hinter den Bäumen. Dieses grüne Fleckchen wird binnen Minuten in eine Art gelbes Meer verwandelt. Ein idealer Ort um einem Tisch und zwei Stühle auf diese wilde Wiese zu stellen, Abendbrot und das hier und jetzt zu genießen. Bisher bin ich an dieser Stelle immer vorbeigeradelt, weil der Bauzaun den Eindruck erweckte, dass es hier nicht weitergeht. Da hilft nur vom Rad absteigen und zu Fuß erkunden und es hat sich mehr als gelohnt. Habe noch ein Weilchen auf der Treppe gesessen und mich den Mücken als Nahrungsquelle angeboten.
Ich stelle mir gerade vor wie ich im Auto sitze und über eine von Bäumen gesäumte Landstraße fahre. Vielleicht lasse ich mich auch fahren und sitze einfach nur entspannt auf dem Beifahrersitz. Das Fenster ist heruntergekurbelt, die tief stehende Abendsonne taucht die Landschaft in ein warmes Licht, im Hintergrund läuft Musik und die Haare flattern wild umher. Hauptsache raus, weg von allem, Freiheit und Natur gleichermaßen genießen und wertschätzen.
Kommen wir nun zurück zum heutigen Rezept. Da steht er, mein ganz persönlicher Erdbeertraum, gekrönt mit einem Vanillesahnehäubchen. Und mir bleibt nichts anderes übrig als eine Lobhudelei loszutreten – wahnsinnig lecker, eine Sünde wert, zum Reinlegen, köstlich, ein Traumdessert, Nachschlag bitte! Zuckerschnuten kommen voll auf ihre Kosten, also ich und einige andere sicherlich auch. Es spricht sicherlich nichts dagegen mein in Windeseile geleertes Glas nochmals auszufüllen…


FÜR 4 PERSONEN

3 Stangen Rhabarber
50 g brauner Zucker
1 Vanilleschote
150 g Erdbeeren
3 TL Vanillezucker
200 ml Schlagsahne (mindestens 32 % Fett)
Amarettini

Rhabarber waschen, Enden abschneiden und in Stücke schneiden. Das ausgekratzte Vanillemark, braunen Zucker und die Rhabarberstücke in einen Topf geben und fünf Minuten ziehen lassen. Anschließend bei geringer Hitze zehn Minuten weich garen, ab und an umrühren. Auskühlen lassen. Erdbeeren waschen, entstielen und würfeln. Mit einem Teelöffel Vanillezucker vermischen und fünf Minuten ziehen lassen. Wenn der Rhabarber abgekühlt ist, behutsam die marinierten Erdbeeren unterziehen.

Rührbesen, Edelstahlschüssel und Schlagsahne 15 Minuten ins Gefrierfach stellen. Sahne und 2 TL Vanillezucker steif schlagen.

Kompott in Gläser füllen, zwei Amarettini zerbröseln und mit der Vanillesahne garnieren.

Oreo Milchshake

Oreo Milchshake_IMG_4032

Hier trifft so ziemlich alles aufeinander wo mir in Sachen Eis das Herz aufgeht. Man könnte auch sagen es bringt meine Augen zum Leuchten. Cremiges Oreoeis, die herbe Schokoladensauce in Verbindung mit der Schlagsahne und obendrauf, zum Knabbern, noch ein extra Oreo. Wunderbar.

Milchshake
Vanilleeis
4 Oreos, grob zerkleinert
Vollmilch
Schlagsahne
Schokoladensauce

Schokoladensauce
100 ml Kochsahne
100 g Zartbitterschokolade (85 %), fein geraspelt

Kochsahne mit einem Schneebesen bei mittlerer Hitze erwärmen. Schokolade unter Rühren darin auflösen.

Der Milchshake basiert auf keinem konkreten Rezept, ich habe die einzelnen Zutaten einfach in Einklang miteinander gebracht. Vanilleeis, Oreos und einen Schuss Milch in den Mixer geben und kurz pürieren. Der Milchshake sollte nicht zu flüssig sein von daher eher sparsam mit der Milch umgehen. Die Schokoladensauce im Glas verteilen, das Eis dazugeben, mit einem großzügigen Klecks steifgeschlagener Sahne krönen und ein paar Oreokrümel darauf verteilen.

Oreo Milchshake_IMG_3999 Oreo Milchshake_IMG_4005 Oreo Milchshake_IMG_4009 Oreo Milchshake_IMG_4030 Oreo Milchshake_IMG_4017 Oreo Milchshake_IMG_3989

Oreo Eiscreme

Oreo Eiscreme_IMG_2648

Kennt ihr das, man isst einen Oreo und schwups landet bereits der zweite im Mund. So geht das immer weiter. Diese Kekse haben einfach etwas magisches an sich, das süchtig macht. Und was liegt näher als diese in Form von Eis zu verewigen? Die Zusammensetzung von dem Eis sollte eigentlich besser im Verborgenen bleiben denn schlussendlich strotzt es nur so vor Üppigkeit. Aber egal was gut schmeckt, soll weitergegeben werden. Vorhang auf….

250 ml Vollmilch
250 ml Schlagsahne
250 ml Kochsahne
3-4 EL gezuckerte Kondensmilch
1 TL Vanilleextrakt
2 TL Vanillezucker
1 TL Stärke
Wasser
4 Oreos, fein zerkleinert
12 Oreos, grob zerkleinert

4 Oreos in den Mixer geben, sehr fein zerkleinern und zur Seite stellen.

Milch, Schlagsahne, Kochsahne, Kondensmilch, Vanillezucker und Vanilleextrakt in einen Topf geben und aufkochen lassen. Stärke mit Wasser mischen und glattrühren so dass keine Klümpchen entstehen. Sobald die Masse aufgekocht ist, den Topf von der Herdplatte ziehen, Stärke unterrühren und nochmals eine Minute lang aufkochen lassen bis sie etwas eindickt. Den Topf in eiskaltes Wasser stellen und abkühlen lassen. Die Masse durch ein feines Sieb gießen, feingemahlene Oreos unterrühren, mit Folie abdecken und für mindestens vier Stunden in den Kühlschrank stellen.

Die Masse vor der Weiterverarbeitung nochmal durchrühren, in die Eismaschine geben und gefrieren lassen. Währenddessen die Oreos grob hacken und unter die Eiscreme ziehen sobald diese fertig ist. Eis in eine Plastikschüssel füllen und mit Butterbrotpapier abdecken. Das Eis zum Festwerden vier Stunden ins Gefrierfach stellen.

Oreo Eiscreme_IMG_2663 Oreo Eiscreme_IMG_2651 Oreo Eiscreme_IMG_2661 Oreo Eiscreme_IMG_2654