Gebrannte Mandeln

frauv_gebrannte Mandeln_IMG_6168

Plätzchen werden zur Weihnachtszeit in fast jeder Küche gebacken. Da fliegt das Mehl durch den Raum, Ausstechformen werden wie wild gesucht, die Schokoladenglasur ist überall nur nicht auf den Plätzchen und die Streusel verwandeln den Fußboden in eine Rutschbahn. Dieses Jahr sagte ich zu alldem adé und stellte mich einer neuen Herausforderung – gebrannte Mandeln. In meiner ersten Version vom Sonntag hatte ich geschrieben das die Mandeln am Ende nicht meiner Vorstellung entsprachen und wie sich herausstellte waren sie schlicht und ergreifend einfach noch nicht fertig. Ich hätte, nachdem die Flüssigkeit verdampft war weiterrühren müssen… Das konnte ich nicht so stehen lassen und machte ich mich gestern erneut ans Werk. Und siehe da, es funktioniert. Fantastisch!

200 g ungeschälte Mandeln
100 ml Wasser
120 g Zucker
1 EL Vanillezucker
1 Prise Zimt

Wasser, Zucker, Vanillezucker und Zimt in eine Pfanne geben und aufkochen lassen. Mandeln unterrühren und bei mittlerer bis starker Hitze köcheln lassen, dabei gelegentlich mit einem Holzlöffel umrühren. Nach ca. 5-10 Minuten ist die Flüssigkeit verdampft und der Zucker ist karamellisiert und hat sich um die Mandeln gelegt. Temperatur etwas runterschalten und beständig weiterrühren bis der Karamell wieder flüssig geworden ist und die Mandeln goldbraun glänzen. Sollte eine Mandel aus der Pfanne hopsen, nicht mit den Fingern anfassen denn der Mandel ist wahnsinnig heiß! Wenn die Mandeln gleichmäßig mit dem Karamell überzogen sind, diese auf ein Stück Backpapier verteilen, mit Hilfe von Besteck die Mandeln voneinander trennen damit sie nach dem Erkalten nicht aneinander kleben. Auskühlen lassen und dann einfach nur noch genießen.

frauv_gebrannte Mandeln_IMG_6167 frauv_gebrannte Mandeln_IMG_6165 frauv_gebrannte Mandeln_IMG_6159 frauv_gebrannte Mandeln_IMG_6156

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.