Brownie mit dreierlei Schokolade

frauv_Brownie mit dreierlei Schokolade_IMG_6123

Seit heute lauert an so ziemlich jeder Ecke eine süße Versuchung. Gebrannte Mandeln, kandierte Äpfel, Zuckerwatte, Pfefferkuchen, Dominosteine, Spekulatius… letzteres gibt es ja schon seit September aber irgendwie passt es erst jetzt richtig in den Speiseplan. Beginnen wir deshalb den Schlemmerreigen mit einem super saftigen Brownie. Und weil das noch nicht dekadent genug ist, verbirgt sich in ihm ein Schokoladentrio. Bin selbst ein Stück weit begeistert, wie gut mir der Brownie gelungen ist. Oftmals hat er nach dem Backen nicht die richtige Konsistenz, ist einfach zu trocken. Dabei sollte er innen noch feucht sein, das macht ihn einfach aus. Guten Appetit!

180 g Bitterschokolade
185 g Butter
1 Vanilleschote
2 Eier
2 Eigelb
200 g brauner Zucker
60 g Mehl
50 g Kakao
100 g weiße Schokolade
60 g Milchschokolade

Backofen auf 160 Grad vorheizen und eine Auflaufform (27 x 18 cm) fetten.

Bitterschokolade grob hacken und Butter würfeln. Beides in eine hitzebeständige Schüssel geben und über dem warmen Wasser schmelzen.

Eier, Eigelb, Zucker und das Mark der Vanilleschote dick cremig aufschlagen. Die abgekühlte Butter-Schokoladen-Masse unterrühren.

Mehl und Kakaopulver sieben und mit einem Teigschaber unter den Teig ziehen. Die gehackte Schokolade unterrühen. Masse in die vorbereitete Form füllen und 20-25 Minuten backen. Mittels eines Holzstäbchens prüfen ob der Teig die richtige Konsistenz hat. Er sollte feucht aber nicht mehr flüssig sein. Form aus dem Ofen nehmen und vollständig auskühlen lassen.

Originalrezept aus dem Buch „Süßes Paris“.

frauv_Brownie mit dreierlei Schokolade_IMG_6095 frauv_Brownie mit dreierlei Schokolade_IMG_6127 frauv_Brownie mit dreierlei Schokolade_IMG_6099 frauv_Brownie mit dreierlei Schokolade_IMG_6109

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.