Heidelbeerkäsekuchen

frauv_Heidelbeerkäsekuchen_IMG_3141

Sieben Tage sind schon wieder rum. Kurz nachdem die Hörnchen zwischen Frühlingsblumen ihr ganzes Können zeigten, liebäugelte ich kurzzeitig mit einem weiteren Hefegebäck. Der Entschluss war keine zwölf Stunden alt als ich ihn gedanklich wieder über Bord hievte. Manchmal kommt die nächste Backidee doch von ganz anderer Seite, weil man ein köstliches Bild von eben diesem Käsekuchen zugeschickt bekommt. Und so vieles sprach auf einmal dafür – schnell gemacht, geht immer, Heidelbeeren und der Letzte ist verdammt lang her. Nun musste nur noch die Zeit bis Sonntag vergehen und schwups war er ran, der heutige Backsonntag…

375 g Quark (20 %)
75 g Frischkäse
3 Eier
1 Päckchen Vanillepuddingpulver
4 EL Zucker
150 g TK-Heidelbeeren

Backofen auf 175 Grad (Umluft) vorheizen. Zwei kleine Springformen (20 cm) mit Backpapier auslegen.
Eier trennen und das Eiweiß mit einer Prise Salz zu Eischnee aufschlagen.
In einer zweiten Schüssel Eigelb und Zucker kurz cremig aufschlagen. Puddingpulver darübersieben, Quark und Frischkäse dazugeben und mit einem Schneebesen zu einer cremigen Masse verrühren. Eischnee vorsichtig unterziehen.
Die Quarkmasse auf beide Springformen verteilen, glattstreichen und mit zu gleichen Teilen mit den Heidelbeeren bestreuen. Auf mittlerer Schiene ca. 30 Minuten backen.
Auskühlen lassen und vor dem Servieren den Puderzucker nicht vergessen!

frauv_Heidelbeerkäsekuchen_IMG_3147 frauv_Heidelbeerkäsekuchen_IMG_3162 frauv_Heidelbeerkäsekuchen_IMG_3158 frauv_Heidelbeerkäsekuchen_IMG_3167 frauv_Heidelbeerkäsekuchen_IMG_3170

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.