Cookies

Mal wieder zog das Jahr in Windeseile an einem vorbei und ehe man sich versieht, steht man erneut mit Wunderkerzen in der Hand auf dem Balkon, schaut sich das Farbenspiel am Himmel an, nippt nebenbei am Sektglas und stellt wieder fest „Unglaublich wie schnell das Jahr vorbeigegangen ist!“. Was lässt sich dagegen tun? Der Routine im Alltag ein Stück weit adé sagen, seinen komfortablen Wohlfühlbereich verlassen um direkt in einen neuen, bisher noch nicht bekannten eintauchen. So fühlt es sich vielleicht nicht so an, als würde alles wahnsinnig schnell gehen. Spontan fällt mir das faul sein ein – dies zu praktizieren, manchmal kann ich es, aber oftmals überhaupt nicht. Die Sehnsucht nach frischer Luft und ein wenig Ruhe ist einfach zu groß. Schmuddelwetter hin oder her, auch die schlechteren Wettertage wollen genutzt werden und nicht nur die Schönwettertage, das ist doch irgendwie langweilig. Auch der Winter hat seine zauberhaften Seiten.
Und in Sachen backen? Da gibt es wie gewohnt sonntags was neues auf dem Kuchenteller. Diese Schokoladenkekse mit brauner Butter sind der absolute Knüller. Eine Kostprobe vom Teig hat leider nicht ausgereicht, so dass ich direkt noch mal probieren musste. Ja, er schmeckt und wie. Und nun steht dieser Berg an knusprig und goldbraun gebackenen Keksen vor mir. Von ursprünglich 32 Keksen sind noch…. es ist noch was da.

Originalrezept gibt es hier.

ERGIBT CA. 32 KEKSE
170 g braune Butter
150 g brauner Zucker
50 g Zucker
1 Ei, zimmerwarm
2 TL Vanillezucker
200 g Mehl
1 TL Stärke
1 TL Natron
1/2 TL Salz
125 g Chocolate Chips

Butter in einen Topf geben und schmelzen. Die Hitze reduzieren und langsam vor sich hinköcheln lassen, dabei ab und zu umrühren damit sie nicht anbrennt. Die braune Butter ist fertig, wenn sie eine goldene Farbe angenommen hat. Topf von der Herdplatte nehmen und vollständig auskühlen lassen. Anschließend für 3 Stunden in den Kühlschrank stellen oder über Nacht.

Die braune Butter sollte bei der Weiterverarbeitung Zimmertemperatur haben, daher rechtzeitig aus dem Kühlschrank nehmen. Mehl, Stärke, Natron und Salz in einer Schüssel mischen. Butter mit dem Handrührgerät eine Minute lang aufschlagen. Alle drei Zuckersorten mischen und unter die Butter rühren. Ei hinzufügen und ebenfalls gründlich in die Teigmasse einarbeiten. Die trockenen Zutaten dazugeben und so lange rühren bis aus der anfänglichen krümmeligen Masse ein cremiger Teig entsteht. Zum Schluss die Schokoladenstücken unter den Teig ziehen. Schüssel mit Frischhaltefolie abdecken und für 3 Stunden in den Kühlschrank stellen oder über Nacht.

Keksteig 30 Minuten vor dem letzten Arbeitsschritt aus dem Kühlschrank nehmen. Aus dem Teig 32 Kugeln formen und mit ausreichend Abstand zueinander, auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen. Backofen auf 180 Grad vorheizen. Blech in den Ofen schieben und 8 Minuten backen. Kekse herausnehmen und fünf Minuten abkühlen lassen, danach auf ein Gitter legen und vollständig auskühlen lassen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.