Rhabarber-Pistazien-Tarte

 

Wie von Zauberhand blitzt auf einmal die Sonne hinter den Wolken hervor. Sofort werden alle Pläne über Board geworfen und man wünscht sich an den Ort zurück, wo man kurz zuvor noch gesessen hat. Eingehüllt in eine dicke Decke und der unverfälschte Blick auf die perfekte Natur – ihr könnte man einfach Ewigkeiten zuhören und zusehen, denn drumherum scheint alles vergessen. Bis man auf einmal jäh aus seiner Träumerei gerissen wird, denn die Bahn fährt ein und dann geht es leider doch zurück. Der Traum bleibt und die Umsetzung folgt.
Es steckt doch jedes Mal kindliche Freude darin, wenn man zum ersten Mal im Jahr mit den Füßen im feinen Sandstrand steht. Sich immer wieder daran zu erfreuen muss man sich bewahren und diesen Moment voll und ganz genießen. Mit ebenso großer Freude haben die Rhabarberfestlichkeiten begonnen und dieser Versuchung ist kaum zu widerstehen, weil es von nun an gefühlt jeden Tag eine Köstlichkeit mit diesem wunderbaren Gemüse geben könnte. Egal ob im Kuchen oder als Kompott, der Rhabarber ist ein gern gesehener Gast in der heimischen Backstube.

RHABARBER-PISTAZIEN-TARTE
6 Stangen Rhabarber + etwas brauner Zucker
20 g Pistazien + etwas Olivenöl
120 g gesalzene Butter
180 g Mehl
1 TL Backpulver
1 Ei
10 g brauner Zucker

Backofen auf 180 Grad Umluft vorheizen. Rhabarber waschen, Enden entfernen, die Stangen in dünne Streifen schneiden, in eine Auflaufform legen und mit etwas braunem Zucker bestreuen. Ein Stück Backpapier mit Olivenöl bestreichen, die Pistazien daraufgeben und zusammen mit dem Rhabarber im Ofen 10 Minuten weich dünsten bzw. rösten. Beides aus dem Ofen nehmen und abkühlen lassen.

Backofen auf 210 Grad Umluft vorheizen und den Boden einer Springform mit Backpapier auslegen.

Die Butter in einen kleinen Topf geben und schmelzen, anschließend abkühlen lassen. Mehl und Backpulver mischen und zusammen mit dem Ei zu einer krümmeligen Masse verkneten. Die Butter dazugeben und zügig zu einem Teig verarbeiten. Teig in die Springform geben und gleichmäßig flachdrücken. Die Rhabarberstreifen kreisförmig darauf verteilen, mit Zucker bestreuen und im Ofen 20 Minuten backen. Pistazien hacken, auf der Tarte verteilen und weitere fünf Minuten backen. Springform aus dem Ofen nehmen und fünf Minuten abkühlen lassen. Tarte vom Rand lösen und vollständig abkühlen lassen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.