Apfelrührkuchen

frauv_Apfelrührkuchen_IMG_3399

In dieser Woche war so unglaublich fantastisches Wetter, wobei ich jeder Wetterlage etwas abgewinnen kann. Eigenwillig ist es manchmal aber die Vielfalt ist ja gerade schön. Dieser Tage schien von morgens bis abends die Sonne und ich habe es mir nicht nehmen lassen vor der Arbeit einen Abstecher ans Wasser zu machen. Es war immer noch gefroren und dann stand ich da, mitten auf dem Eis. Der Sonne beim Aufgehen zu sehen und den Moment genießen. In solchen Augenblicken würde man am Liebsten seinen Gedanken zu folgen und die Arbeit sausen zu lassen und den ganzen Tag draußen verbringen. Wie mag es in dem Augenblick wohl in Schweden gewesen sein? Ganz sicher noch viel einmaliger und schöner… vollkommen untertrieben eigentlich.
Wie bekomme ich jetzt die Kurve zum Backen? Daheim ist Skandinavien zumindest nur eine Armlänge entfernt, das Backbuch liegt zum Greifen nah und schwups war ich im Dickicht unendlich toller Rezepte verschwunden. Wenig später tauchte ich mit einem Apfelkuchen wieder auf. Ja Mensch, schon wieder was mit Äpfeln? Ja, schon wieder was mit Äpfeln. Habe schon überlegt eine Kategorie nur mit Apfelrezepten anzulegen, mittlerweile würde es sich richtig lohnen. Es gibt einfach so viele Rezeptideen. Aber nun widme ich mich erstmal diesem saftig, buttrigen Apfelkuchen…

300 g Butter
280 g Zucker
6 Eier
300 g Mehl, gesiebt
2 TL Backpulver, gesiebt
4 große Äpfel, Boskop + 2 EL Zitronensaft + 3 EL Vanillezucker
2 EL gehackte Mandeln
50 ml Apfelsaft + etwas gemahlene Vanilleschote

Apfelsaft und Vanilleschote in einen kleinen Topf geben und unter geringer Wärmezufuhr reduzieren lassen. Mandeln in eine beschichtete Pfanne geben und anrösten.

In einer Schüssel Zitronensaft und Vanillezucker mischen. Äpfel waschen, vierteln, entkernen, in Spalten schneiden und in die Schüssel geben. Alles miteinander vermengen und bis zur weiteren Verwendung zur Seite stellen.

Backofen auf 180 Grad vorheizen. Einen rechteckigen Backrahmen oder Backform fetten und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech stellen

Butter und Zucker mit dem Handrührgerät zu einer cremigen Masse aufschlagen. Eier nach und nach dazugeben und gründlich einarbeiten. Mehl und Backpulver mischen und dazugeben. Alles gründlich miteinander verrühren. Teig in die Form geben und glattstreichen.

Apfelspalten auf dem Teig verteilen und leicht festdrücken. Blech in den vorgeheizten Ofen schieben und 45 Minuten backen (Stäbchenprobe). Kuchen aus dem Ofen nehmen und mit dem reduzierten Apfelsaft bestreichen. Noch lauwarm genießen.

Rezept stammt aus dem Buch Skandinavisch Backen: 100 Rezepte – süß und herzhaft

frauv_Apfelrührkuchen_IMG_3355 frauv_Apfelrührkuchen_IMG_3434 frauv_Apfelrührkuchen_IMG_3408 frauv_Apfelrührkuchen_IMG_3407 frauv_Apfelrührkuchen_IMG_3426 frauv_Apfelrührkuchen_IMG_3433

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.