Birnenkuchen

frauv_Birnenkuchen_IMG_3446

Seit Mittwoch ist Fastenzeit. Aber frisch gebackenen Kuchen fasten? Schier unmöglich auf etwas derart köstliches zu verzichten. Aus diesem Grund lasse ich es einfach bleiben. All diejenigen die unter einer Butterphobie leiden, sollten weder die Zutatenliste lesen, noch diese sich vorlesen lassen sondern womöglich gleich die Flucht ergreifen.
Man stelle schnellstmöglich die Kuchenteller auf den Tisch, zücke die Kuchengabeln und ist vollends bereit für diesen Sonntagskuchen. Ein kleine Premiere ist das, denn soweit ich mich erinnere habe ich bisher noch nie etwas mit Birnen gebacken. Zum Anbeißen sieht er aus und ich muss ihn jetzt einfach probieren und verdufte mich…

FÜR Ø 26 CM
handvoll Haselnüsse, grob gehackt
3 Birnen
ca. 50 ml Bio-Birnensaft
gemahlene Vanilleschote
250 g weiche Butter
80 g Zucker
1 Prise Salz
2 Eier
140 g Mehl
1 TL Backpulver
50 ml Milch

Backofen auf 175 Grad Umluft vorheizen und eine Springform mit Backpapier auslegen. Mehl sieben und mit dem Backpulver mischen.

Birnen schälen, viertel und in Spalten schneiden. Birnenspalten, Birnensaft und gemahlene Vanilleschote in eine große Pfanne geben und auf kleiner Pfanne etwas einköcheln lassen.

Butter, Zucker und Salz in einer großen Schüssel cremig aufschlagen. Eier einzeln unter die Creme rühren. In jeweils zwei Portionen Mehl und Milch dazugeben und zu einem glatten Teig verarbeiten.

Teig in Springform geben, glatt streichen und mit den marinierten Birnenspalten belegen. Haselnüsse darüberstreuen und die Form in den vorgeheizten Ofen schieben und ca. 30 Minuten backen (Stäbchenprobe). Kuchen aus dem Ofen nehmen und auskühlen lassen.

frauv_Birnenkuchen_IMG_3459 frauv_Birnenkuchen_IMG_3467 frauv_Birnenkuchen_IMG_3441 frauv_Birnenkuchen_IMG_3469 frauv_Birnenkuchen_IMG_3476

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.