Rhabarberkuchen mit Amarettini

Das Osterfest bot Gelegenheit sich von wohlklingenden und zugleich einfachen Rezepten für die kommenden Sonntage inspirieren zu lassen.

Zudem kreisten die Gedanken immer mal wieder um Rhabarber und folgender Entschluss ist dabei im Laufe der Woche gefallen – es ist allerhöchste Zeit für den ersten Rhabarber des Jahres. Viel zu lang schon lag der letzte Kuchen dieser Art zurück. Dementsprechend sehnsuchtsvoll fiel der Blick in den vergangenen Tagen auf die rot-grünen Stangen in der Kaufhalle aus. Gestern auf dem Markt habe ich nun endlich zugeschlagen. Knusprig, süßer Mürbeteig, ein Hauch Mandelgeschmack durch die Amarettini und dann diese wunderbare Säure vom Rhabarber… himmlisch lecker.

Passend dazu gibt es eine Rhabarberschorle mit frischer Minze (auch wenn es die Farbe von der Schorle nicht erahnen lässt, es schmeckt nach Rhabarber).

Im Sommer werde ich dieses Rezept mit allerhand anderen Obst erneut backen… Aprikose, Pfirsich, Nektarine, Mirabellen und wer weiß, vielleicht verschlägt es den ein oder anderen bis dahin auch mal hinter die Rührschüssel und trumpft vor Freunden oder Familie mit einem leckeren Rhabarberkuchen wie diesen hier auf. Wenn es nach mir geht, könnte es jeden Sonntag Rhabarber geben.

300 g Mehl
200 Butter
100 g Zucker
1 Ei
3 Stangen Rhabarber
2 handvoll Amarettini
Puderzucker zum Bestäuben

Mehl, Butter, Zucker und das Ei mit den Knethaken vom Handrührgerät zu einem krümmeligen Teig verarbeiten. Zu einer Kugel formen, in Frischhaltefolie schlagen und für eine Stunde in den Kühlschrank legen.

Backofen auf 180 Grad vorheizen und eine Springform mit Backpapier auslegen.

Die Enden vom Rhabarber abschneiden und in schmale Streifen schneiden. Die Stücke in eine Schale geben und mit kochendem Wasser übergießen, kurz ziehen lassen und das Wasser abgießen. Vorgang wiederholen und danach etwas trocken tupfen.

Zwei Drittel vom Mürbeteig zwischen zwei Stück Frischhaltefolie legen und kreisrund ausrollen, so dass der Kuchen auch einen kleinen Rand bekommt. Den Boden der Springform mit dem Teig auskleiden und etwas andrücken. Amarettini fein zerbröseln und auf dem Teig verteilen. Rhabarberstreifen kreisförmig darauf anordnen und das zweite Stück Mürbeteig ebenfalls kreisrund ausrollen und über die Füllung legen. Teigdecke und Rand leicht zusammendrücken.

Springform in den Ofen schieben und ca. 35 Minuten backen. Wenn der Kuchen an den Rändern goldbraun ist, kann er aus dem Ofen. Wie gewohnt vor dem Servieren mit Puderzucker bestäuben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.