Eierkuchen

Heute bleibt der Ofen aus und stattdessen kommt die Pfanne zum Einsatz, denn es gibt Eierkuchen! Ein Klassiker und was für einer, da leuchten sofort die Augen. Unglaublich schnell zubereitet und unglaublich schnell aufgegessen, das kann eindeutig nicht mit rechten Dingen zugehen. Und sollte doch mal was übrig bleiben, schmecken sie kalt ebenso lecker.
Das schöne an diesem Rezept ist, dass man anstelle von Zucker auch einfach ein paar klein geschnittene Kräuter in den Teig rühren kann und schon hat man eine herzhafte Variante. Dazu etwas Schmand, Avocado und Rucola, je nachdem was einem beliebt. Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt aber heute bleibe ich bei der süßen Variante, schließlich ist Sonntagnachmittag – Schlemmerzeit.

ERGIBT CA. 16 EIERKUCHEN
250 g Mehl
1 Prise Salz
5 kleiner Eier
550 ml Milch
80 ml Mineralwasser
1 EL Zucker
Butter zum Braten

Mehl, Salz und Eier mit dem Schneebesen glattrühren. Milch und Zucker unterrühren. Eine Pfanne erhitzen und etwas Butter darin schmelzen. Je eine Kelle hineingeben und den Eierkuchen goldbraun backen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.